Malaria in Ghana - Welche Medikamente wirken zur Malaria Prophylaxe?

Im westafrikanischen Land Ghana herrscht wie in den meisten Ländern dieser Region ganzjährig ein hohes Risiko, an Malaria zu erkranken.

Davon betroffen sind auch die Großstädte sowie die Touristenzentren in den Küstengebieten.

Da die medizinische Versorgung nicht annähernd europäische Standards erreicht, ist eine chemoprophylaktische Vorbeugung mit Malaria Prophylaxe Medikamenten dringendst zu empfehlen.

Der Erreger Plasmodium falciparum, der die Malaria Tropica überträgt, ist am meisten verbreitet.

Malaria Arten
  • Überwiegend Malaria Tropica (Plasmodium falciparum)

Gebiete mit hohem Malariarisiko

  • Malaria ist in Ghana im ganzen Land verbreitet. Städte und Küste sind ebenfalls ganzjährig Risikogebiete.

Malaria-freie Gebiete

  • n/a

Empfehlung für Reisende zur Vorbeugung einer Malaria Erkrankung

Die gesundheitlichen Risiken einer Malaria Infektion in Ghana sind zu hoch, um ohne geeignete Medikation eine Reise nach Ghana anzutreten. Eine Beratung in einem Tropeninstitut ist zu empfehlen, um die benötigten Medikamente zu einer Chemoprophylaxe zu erhalten.

Empfehlen
Suche
Anzeigen
Über diese Seite

Zusammenfassung

Hier finden Sie umfassende Informationen zum Malaria Risiko in Ghana sowie in welchen Regionen und in welchen Monaten eine Prophylaxe notwendig ist