Malaria in China - In welchen Regionen von China gibt es Malaria?

China, das Reich der Mitte, ist nicht unbedingt als typisches Land bekannt, in dem man als Urlauber mit der Ansteckung mit dem Malaria Erreger fürchten muss.

Tatsächlich existiert auch nur ein geringes Risiko in entfernten ländlichen Gebieten von China. Großstädte wie Peking, Shanghai oder Hong Kong sind als malaria-frei zu betrachten.

Eine medikamentöse Prophylaxe ist ganzjährig in ganz China nicht nötig, lediglich bei längeren Aufenthalten in ländlichen Regionen unterhalb von rund 1.500 Höhenmetern kann es in manchen Provinzen sinnvoll sein, Prophylaxe Medikamente mitzuführen. Welche Medikamente / Wirkstoffe für welche Provinz wirksam sind, erfahren Sie am besten in einem Tropeninstitut.

Malaria Arten
  • Malaria Tropica (Plasmodium falciparum) und Malaria Tertiana (Plasmodium vivax)

Gebiete mit hohem Malariarisiko

  • n/a

Gebiete mit gerinem Malariarisiko

  • Ländliche Regionen in Anhui, Fujian, Guizhou, Guangdong, Guangxi, Heinan, Jiangsu, Shandnong, Sichuan, Xizang, Yunnan

Malaria-freie Gebiete

  • Alle anderen Provinzen sowie die Großstädte

Empfehlung für Reisende zur Vorbeugung einer Malaria Erkrankung

Lediglich bei längeren Aufenthalten in ländlichen Regionen ist das Mitführen von Prophylaxe Medikamenten zur Notfalbehandlung empfehlenswert. Besuchen Sie nur die Großstädte, benötigen Sie weder Medikamten zur Stand By Therapie noch eine Chemoprophylaxe.

Empfehlen
Suche
Anzeigen
Über diese Seite

Zusammenfassung

Hier finden Sie umfassende Informationen zum Malaria Risiko in China sowie in welchen Regionen und in welchen Monaten eine Prophylaxe notwendig ist